UWG Goldenes Tal - Mit dem Bürger für den Bürger die Heimat gestalten

WILLKOMMEN

AKTUELLES

CHRONIK

GRÜNDUNG

ZIELE

VORSTAND

GEMEINDERAT

KONTAKT

Aktuelles/Termine von der UWG siehe auch  »CHRONIK

Neues Klettergerüst am Spielplatz in Naring

Neues Klettergerüst am Naringer Spielplatz
mehr dazu




Verabschiedung nach 19 Vorstandsjahren UWG


Im Radio lief Las Ketchup, der Euro wurde als Bargeldwährung gerade eingeführt und der Bundeskanzler hieß Gerhard Schröder, als Andreas Frei im November 2002 im Alter von 32 Jahren als stellvertretender Vorsitzender der UWG Goldenes Tal gewählt wurde.

Drei Jahre später trat Frei in die Fußstapfen von Alois Killy und übernahm das Amt des 1. Vorsitzenden.
Zu den Vorstandswahlen bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung ist er nicht mehr angetreten. Nach 19 Jahren "sei es an der Zeit, Platz zu machen für die nächste Generation", so Frei.

In seiner Abschiedsrede gab er einen beeindruckenden Überblick über seine umfassenden Tätigkeiten der letzten fast zwei Jahrzehnte, wobei er stets herausstellte, dass die Organisation und Durchführung vieler Aktivitäten und Veranstaltungen nur dank des eingespielten und tatkräftigen Vorstandsteam funktioniert habe. In den Jahren 2008-2017 vertrat Andreas Frei die UWG darüber hinaus als engagierter Gemeinderat.

Im Anschluss bedankte sich die Vorstandschaft im Namen der UWG bei Andreas Frei ganz herzlich.
19 Jahre Vorsitz der UWG, das schüttle man nicht einfach so aus dem Ärmel. 19 Jahre Vorsitz einer politischen Vereinigung zu sein, bedeute, unzählige investierte Freizeitstunden und stete Ansprechbarkeit hinsichtlich der Anliegen der Bürerinnen und Bürger. Es bedeute zudem, Übermittler guter wie auch unbequemer Themen und Informationen zu sein, es bedeute immer wieder aufs Neue Motivieren, Überzeugen, Einbinden, Mitreißen.

Anian Rutz und Andreas Frei - Neuer und alter Vorstand der UWG Goldenes TalGanz besonders hervorgehoben wurde Freis unermüdlicher Einsatz für die Listenaufstellungen der Kommunalwahlen, seine anpackende Art, wenn es beispielsweise um die Instandhaltung der Spielplätze oder die Organisation der Sonnwendfeier ging, seine inhaltlichen Ideen und Ideale, sowie seine Art und Weise, die Vorstandschaft gleichberechtigt und dennoch zielstrebig und meinungsstark zu führen.

Am Ende stellte sich die Frage was für ein Abschiedspräsent für einen Menschen passend ist, der so sehr Feuer und Flamme für eine Sache ist. So wurde Frei in Begleitung von langanhaltendem Applaus der anwesenden Mitglieder eine Feuerschale mit Motiv der Ortseingangsbeschilderung des Goldenen Tales als Dank und Erinnerung überreicht.

Auch für seine Ehefrau Rosi Frei stand ein kleines Dankeschön bereit. Denn eines ist klar: um 19 Jahre lang ein solch umfassendes Amt bekleiden zu können, braucht es jemanden, der einem immer wieder den Rücken freihält und unterstützt.

Herzlichen Dank Andi, herzlichen Dank Familie Frei!

Foto: Anian Rutz, neugewählter Vorsitzender der UWG und Andreas Frei mit Abschiedspräsent


30 Jahre im Gemeinderat!

Die UWG ehrt Ernst Weidl für sein außerordentliches Engagement


Bauchfreie Shirts, Neonfarben und Plateau Sneaker: modisch sind wir wieder genau dort, wo wir vor 30 Jahren waren. Das Goldene Tal jedoch ist bei Weitem nicht mehr dort, wo es vor 30 Jahren war.

Zum ersten Mal ziehen bei den Kommunalwahlen 1990 mit Andreas Kreuzmair und Ernst Weidl zwei Anwohner des Goldenen Tals für die frisch gegründete UWG in den Gemeinderat in Weyarn ein.
Während Andi Kreuzmair schon nach 2 Jahren aus beruflichen Gründen zurücktreten muss und Alois Killy für ihn einspringt, hat Ernst Weidl durchgehalten und sich 30 Jahre lang für das Goldene Tal im Weyarner Gemeinderat eingesetzt und viele Stunden seiner Freizeit dafür geopfert.
Nach drei Jahrzehnten engagieren, zuhören, argumentieren, verhandeln, vertreten und vereinen als Gemeinderat gab Ernst Weidl  bei den Kommunalwahlen im März nun den Staffelstab an die nachkommende Generation weiter.

Nach coronabedingter Zwangspause lud die UWG am 8. Juli 2020 zu einer ihrer regelmäßigen Informationsveranstaltungen für die Anwohner des Goldenen Tals. Zur besseren Einhaltung der Hygienemaßnahmen fand die Veranstaltung im Freien statt. Ein herrlich weißblauer Himmel war somit Kulisse für aktuelle Themen aus Gemeinde und UWG, wie der Ehrung von Ernst Weidl und Silvia Baumgartner.

G'scheid gerührt war der sonst so eloquente Weidl Ernst, als er nach überbrachtem Dank und Anerkennung durch den Vorsitzenden Andreas Frei sein ganz persönliches Ruhebankerl in Empfang nehmen durfte.

Das Motiv der von der UWG umgesetzten Ortseingangsbeschilderung für das Goldene Tal ziert das handgeschreinerte Prachtstück mit persönlicher Widmung.

Sichtlich gerührt dankte Ernst in seiner Ansprache den Anwesenden für die gute Zusammenarbeit und das große Vertrauen in seine Person. Manch hitzige Diskussionen seien in seiner Amtszeit nicht ausgeblieben.
Das Wichtigste dabei sei stets gewesen, dass die Inhalte sachlich blieben und alle danach auch wieder bereit waren aufeinander zuzugehen um Hand in Hand für das Wohl der Gemeinde zu arbeiten.
Sein abschließender Wunsch war, dass in Zukunft viele beim Vorbeigehen/-fahren einen kleinen Halt am Bankerl einlegen und dann aus dem Ruhe- auch ein Ratschbankerl wird!


Ernst Weidl auf seiner neuen Bank umgeben vom aktuellen UWG-Vorstand

Gemeinsam mit Ernst Weidl hat die Holzollingerin Silvia Baumgartner nach der vergangenen Legislaturperiode ihr Ehrenamt im Gemeinderat nach 6 Jahren beendet. Frei dankte Baumgartner herzlich für ihr Engagement als erste Gemeinderätin für die UWG und überreichte ihr im Namen von Vorstandschaft und Gemeinderäten ein Erinnerungspräsent.

Da alle guten Dinge bekanntlich drei sind folgte noch eine überraschende Ehrung für den Vorsitzenden der UWG, Andreas Frei. Er hatte sich mit außergewöhnlichem Einsatz und Engagement für die Aufstellung einer breitgefächerten, motivierten Kandidatenliste für die Kommunalwahl 2020 eingesetzt. Vorstandschaft und Listenkandidaten kürten ihn mit einer weißblauen Scherpe dafür feierlich zum „Mister Kommunalwahl 2020“ - und weil in diesen besonderen Zeiten das passende Accessoire auf keinen Fall fehlen darf, gab's einen weißblauen Mundschutz gleich mit dazu.

Martin Fertl, der bisher mit den beiden Verabschiedeten im Gemeinderat saß, hat mit Anian Rutz und Albert Huber nun zwei neue starke Partner in der UWG Fraktion an seiner Seite.
Im Rahmen der UWG-Infoveranstaltung brachte das neu konstituierte Team ganz traditionell aktuelle Themen aus der Gemeinde vor. Im direkten Kontakt mit den Goldenen Talern wurden Anliegen und Fragen der Anwesenden aufgegriffen. So kann der Leitzsatz der letzten 30 Jahre UWG-Gemeinderatsarbeit „mit dem Bürger – für den Bürger – Heimat aktiv gestalten“ nahtlos weitergeführt werden.

 

 

Doppelt hält besser...

Macht aber auch doppelt Arbeit! Deshalb:

Aktuelle Termine finden Sie >> HIER

Oder besuchen Sie die >>UWG-Chronik

 

 

    Möchten Sie über Veranstaltungen im Goldenen Tal per  E-Mail informiert werden?
    Eine kurze EMail an elfi.weidl@goldenestal.de genügt.

Was gibt's Neues

im Goldenen Tal?

AKTUELLE TERMINE

 

UWG-Aktuelles siehe auch
 »CHRONIK

Besuchen Sie auch *www.GoldenesTal.de*

Besuchen Sie uns doch auf                +++                  Waren Sie auch schon auf www.GoldenesTal.de ?

Impressum  |  Datenschutz